Hören

Seit einigen Jahren mache ich Radio-Features. Eine Form des Erzählens, die mich erst spät gepackt hat. Sich Geschichten hörend zu nähern, ist eine besondere Herausforderung. Vor allem, sie so zu erzählen, dass die Zuhörer beim Lauschen beginnen, sie zu sehen.

Satire-Miniserie: „Kunst in Kernichau“

Kennen Sie Kernichau? Höchst umstritten, ob es diese verschlafene Stadt an der Saale überhaupt gibt. Doch in Kernichau soll es ein umtriebiges Kunstmuseum geben, geleitet von Ricardo Knallzig. Der kunstbegeisterte Museumsdirektor soll berühmt für seine spektakulären Sonderschauen sein. Und, Herr Knallzig hat ein Faible für die moderne Kunst. Gut, manchmal schießt Herr Knallzig ein bisschen übers Ziel hinaus. Zum Glück hat er seine Astrid, DIE Assistentin. Sie besitzt großen Kunstverstand, und: viel wichtiger – sie ist eine pragmatische Frau! Gemeinsam wollen sie sich in der Hackordnung der Kunstbranche behaupten. Also müssen sie auch mal was wagen und manchmal auch selbst zum Pinsel greifen …

Hier gehts zu Folge 1: „Der verschollene Impressionist“,

Folge 2: „Der elfenbeinfarbene Perlenohrring“,

Folge 3: „Gefährliche Wasserspiele“,

Folge 4: „Zwischen Skylla und Charybdis“

und Folge 5: „Die informativ-performative Performance“.

Alle Folgen sind von und mit: mir und Stefan Kanis (MDR 2017). Mehr Infos gibt es hier.

Feature: „Das Flüchtlingsheim bei mir an der Ecke“

Ein Flüchtlingsheim eröffnet in genau 50 Meter Luftlinie. Ein Jahr lang helfe ich dort. Ich erlebe Höhen und Tiefen, Hilflosigkeit auf beiden Seiten – und finde Freunde. Es zeigt sich: Am wichtigsten ist es zu wissen, wer man ist.

Hier entlang: http://www.mdr.de/kultur/podcast/feature/audio-feature-das-fluechtlingsheim-bei-mhttp://

Und ein Interview mit der Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani über Integration:

Hier entlang: http://www.mdr.de/kultur/videos-und-audios/audio-radio/audio-mehrnousch-zaeri-esfahani-diskurs100.html

Feature: „Industrieruinen – Faszination und Wehmut“

Was einst als große Baukunst galt und für tausende Werktätige „Heimat“ war, ist heute dem Verfall preisgegeben und wird mit Wehmut betrachtet. Für einige aber sind diese Industrieruinen zu einem Ausflugsort geworden.

Hier entlang: http://www.mdr.de/kultur/rueckblick/mdr-figaro/hoerspiel/feature/audio926776.html

„Industrieruinen: Faszination und Wehmut“ (MDR 2014) wurde mit dem Journalistenpreis des Deutschen Preises für Denkmalschutz prämiert! Der „bunt getextete, mitreißend erzählte, aufregend produzierte Radiobeitrag“, schreibt das Nationalkomitee für Denkmalschutz, „spiegelt auf exemplarische Weise die Lebendigkeit ‚toter Denkmale‘ wider“. Ich freue mich sehr! Dankeschön!

Feature: „Schicksal Ü40“

Nach langer Zeit besucht man den Club, in dem man vor Jahren Stammgast war. Plötzlich fühlt sich alles anders an: Ist man jetzt alt? Meine Betrachtungen über das Ausgehen – als Feature.

Hier entlang: http://www.mdr.de/kultur/podcast/feature/audio-173002.html

 

Audio-Guide durch das Elbe-Elster-Land

Hier geht’s entlang zum kostenlosen Download: http://www.bahn.de/regional/view/regionen/berlin_brbg/services/audioguides.shtml

Acht Städte auf dieser langen Hör-Reise habe ich mit dem Aufnahmegerät bereist und spannende Geschichten aufgespürt.

 

Feature: „Adolf-Südknecht-Straße“

Mein Radio-Feature über eine eigenwillige Straße in Leipzig: die Karl-Liebknecht-Straße. Wir sind seit über 20 Jahren gut miteinander bekannt. Dieses Feature steht leider nicht mehr zum Nachhören bereit.